Top Ten Thursday

Top Ten Thursday – In den Tiefen des SuB

Jede Woche wird durch eine Truppe Blogger eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, dessen Thema sich inzwischen die Weltenwanderin einfallen lässt. Wir wagen eine Suche durch unsere Bücherregale, unserer SUBs, unsere Wunschlisten, und im Idealfall wachsen dadurch die Buchberge aller anderen an. Genauere Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*, jede Beteiligung ist willkommen.

In dieser Woche lautet das Thema: Zeige deine 10 ältesten SuB-Leichen.


Ein gutes Thema, habe ich mir doch vorgenommen, im Februar mal in meinem SuB Invetur zu betreiben. Ich muss dazu sagen, dass ich vor dem Umzug nach England ganz schön ausgemistet habe und sehr viele *hust 380 hust* Bücher aus dem SuB einfach ungelesen verkauft habe, sodass die Bücher, die ihn jetzt bilden, meistens nicht älter sind als zwei Jahre und sich deutlich mehr englische drunter befinden als früher. Ein paar Altlasten horte ich aber trotzdem weiter hier, bis irgendwann der Tag kommen mag, an dem ich mich ihnen widme.

Bei „Das Spiel der Könige“ von Rebecca Gablé und „Schiffbruch mit Tiger“ von Yann Martel stehe ich schon vor dem ersten Problem, denn ich weiß nicht mehr genau, ob ich sie gelesen habe oder nicht. Wenn, dann war es noch vor 2013, denn seitdem führe ich eine Liste, was ich alles lese. Susann Taylors „Der Mönch“ steckt definitiv seit drei Umyügen in seinem Schuber und will einfach nicht rauskommen, dabei klingt dr mittelalterliche Krimi gar nicht so schlecht. Die nächsten drei Bücher sind eigentlich ein Symbolbild für nahezu die gesamte SZ-Bibliothek, die ich mir dereinst gekauft habe. An viele dieser modernen Klassiker traue ich mich einfach nicht ran, sollte das aber endlich mal ändern. Das Spiel des Engels“ von Calos Ruiz Zafón ist so ein Buch, das auf dem SuB einfach immer wieder nach unten rutscht und nie aus den unteren Plätzen herauskommt, weil mir immer die Lust dazu fehlt, wenn ich Zeit hätte, oder wenn ich Zeit hätte, die Lust dazu. Stacy Schiffs „The Witches“ ist ein Sachbuch über die HExenprozesse von Salem und wird vermutlich demnächst zumindest mal wieder in die Hand genommen. Fest vorgenommen für Februar habe ich mir jetzt endlich „Underground Railroad“ von Colson Whitehead. Und vermutlich nächstes Jahr habe ich dann wieder Zeit für ein Buchprojekt wie J.J.Abrams „S“ bzw. „Das Schiff des Theseus“  ein Buch, das eigentlich drei Bücher ist, Metaebene und alles inklusive. Allein schon die Aufmachung hat mich damals fasziniert, dann kamen die Kinder und ich befürchte, ich werde dem Buch im Moment mit meiner Lesekunst nicht so richtig gerecht.


Ja, das war es auch schon von mir. Zehn komatöse Patienten, die hier vor sich hinsiechen, die mir aber mal wieder vor Augen geführt haben, dass ich mich ihnen mehr widmen muss. Was gibt es denn bei euch so? Habt ihr zumindest eins von meinen mal in der Hand gehabt? Ich geh dann mal stöbern …

6 replies »

  1. Huhu!

    Ohhh wow! 380 Bücher aussortiert 😀 Das ist mal eine Menge! Ich hab zwar in den letzten Jahren auch eine Menge aussortiert, aber an die Zahl kommts nicht ran, vor allem nicht auf einmal. Allerdings denke ich schon, wenn ein Buch ein paar Jahre ungelesen rumliegt – wann soll ich Lust auf die Geschichte bekommen? Ich warte nicht mehr ewig, denn es gibt so viele andere tolle Bücher, da werde ich schon nicht etwas verpassen 😉

    Von deiner Liste kenne ich nur ein einziges: Das Spiel der Könige. Egal ob du es schon gelesen hast oder nicht, es lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn du es doppelt liest! Ich liebe ihre historischen Romane sehr!

    Ich hoffe ja, du hast jetzt doch ein bisschen Lust auf das ein oder andere Buch bekommen und liest es in nächster Zeit …

    Liebste Grüße, Aleshanee

    PS: Dein Link hat irgendwie nicht funktioniert, ich hab jetzt nochmal einen drunter kommentiert

    Gefällt mir

  2. Hey Ponine 🙂

    Das klingt nach einer ganzen Menge aussortierter Bücher! ich schaue auch immer mal wieder, dass ich welche aussortiere, bin da aber irgendwie so konsequent^^

    Von deiner Liste kenne ich kein einziges Buch. Ich fürchte, die meisten wären auch nichts für mich.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend 😀
    Andrea
    Meine SuB-Leichen

    Gefällt mir

  3. Hallo, 🙂
    es kann wahrscheinlich befreiend sein, Bücher vom SuB auszusortieren, aber ich könnte das nicht. Ich muss zumindest mal in jedes Buch reinlesen. 😀 Mein SuB ist dann aber auch nicht ganz so groß.^^
    Von Schiffbruch mit Tiger habe ich Bruchstücke des Filmes gesehen, die ich ganz gut fand. Es wäre mal sinnvoll den Film komplett zu schauen. 😀

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt mir

  4. Hallo Ponine,

    380 aussortierte Bücher, das ist schon hart. Aber so ein SuB soll ja Freude machen und darf nicht frustrieren. Ich bin mir sicher, dass die Bücher ein gutes Zuhause gefunden haben.

    „Schiffbruch mit Tiger“ – ich habe den Film gesehen. Den fand ich richtig gut, würde ihn mir aber wohl kein zweites Mal anschauen.

    „Das Spiel des Engels“! Traue dich einfach mal über Zafòn – ich war absolut begeistert von dem Buch! Mein Mann hat’s mir mal geschenkt, ansonsten hätte ich eher nicht dazu gegriffen. Ich fand es wunderbar!

    Liebe Grüße & schönen Abend,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    Gefällt mir

  5. Hey,

    da hast du ja echt ordentlich ausgemistet. Aber ich fürchte, es könnte bei mir ähnlich werden. Na ja fast.
    Als meine Eltern vor Jahren das Wohnzimmer renoviert haben, hat meine Mutter nur noch ein kleines Bücherregal behalten, also sind viele ihrer Bücher zu mir rauf gewandert. Da hatte ich noch Platz in den Regalen 😀 Sobald ich einen Job habe, möchte ich ausziehen und dann werden da sicher auch einige ausziehen. Ich zähle sie zwar nicht zum SuB, aber ich muss sie ja trotzdem nicht alle mitschleppen, wenn sie mich nicht mehr interessieren.

    „Schiffbruch mit Tiger“ wollte ich eine zeitlang auch lesen, weil ich den Film sehr mag. Aber ich habe mich jetzt doch dagegen entschieden, weil ich so viele Bücher auf der Wunschliste habe, dass ich dann doch lieber mir noch nicht bekannte Geschichten entdecken möchte.

    Aus der SZ Reihe bzw. der Jugendausgabe davon, habe ich auch ein Buch. Ich habe immer mal überlegt mir mehr davon zuzulegen, weil ich sie wirklich schön finde, aber bei der Überlegung ist es geblieben.

    Als „Das Schiff des Theseus“ erschien, wollte ich es auch unbedingt haben, weil ich das total gern mag, wenn Bücher nicht nur Fließtext enthalten. Mir war es dann aber zu teuer und mittlerweile habe ich nicht mehr so Interesse daran.

    Liebe Grüße
    Julia

    Gefällt mir

  6. Guten Morgen!

    Wahnsinn, da hast du ja sehr viele Bücher aussortiert Oo
    Von deinen vorgestellten Büchern habe ich noch keines gelesen, aber ich kenne andere Werke von Rebecca Gablé („Das Lächeln der Fortuna“ gehört zu meinen Lieblingsbüchern) und Carlos Ruiz Zafón, die mir gut gefallen hatten. „Schiffbruch mit Tiger“ hatte ich auch schon im Auge, da ich den Film ganz gut fand.
    Mein Beitrag

    Hab ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s