Eigenes Buch

Jussi Adler Olsen – Erlösung (Sonderdezernat Q #3)

51IrMOcV5zL._SX312_BO1,204,203,200_Niemand hatte die verwitterte Flaschenpost beachtet, der Hilfeschrei in ihrem Inneren war ungehört verhallt. Jahre später gelangt das verblasste Schriftstück ins Sonderdezernat Q in Kopenhagen. Die Materialanalyse zeigt, dass die Botschaft mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Die Entzifferung der Buchstaben führt Carl Mørck und seinen Assistenten Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens – und in Bereiche der Gesellschaft, die ihnen beiden einigermaßen fremd erscheinen …


Im dritten Band hat sich Carl zwar inswischen mit seiner neuen Aufgabe im Sonderdezernat Q abgefunden, aber er is und bleibt der alte bärbeißige Bulle, der gerne mal den Chef raushängen lässt. Während sich Assad davon nicht mehr viel aus der Ruhe bringen lässt, fragt man sich, wie es wohl bei Rose ankommt, der neuen Sekretärin, die von oben verordnet wird. Mit ihr wird das Team im Sonderdezernat erneut ergänzt um einen sehr skurrilen Charakter, der sich aber ideal einfügt und jetzt schon Lust darauf macht, ihr weiter zu begegnen.


Dieser Fall war der in der Serie bislang heftigste, weil Adler Olsen erstmals immer wieder aus der Sicht des Täters schreibt. Dadurch gewinnt das Buch eine ziemliche Dynamik und vor allem schafft der Autor es, dass man diesem Täter so lange in seine Gedankenwelt folgt, bis seine Taten als eigentlich völlig logischer Schritt erscheinen. Das Finale hatte es für mich dann wirklich in sich und ist, verglichen mit Band 2, irgendwie sogar realistischer. Je mehr ich von dieser Serie lese, desto begeisterter bin ich und habe ein bisschen Panik, dass er dieses Niveau nicht halten wird.


Info-linkJussi Adler Olsen: „Erlösung.“ dtv Verlagsgesellschaft, 2014. 592 Seiten.

Kategorien:Eigenes Buch

Tagged as: , ,

1 reply »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s