Top Ten Thursday

Top Ten Thursday – It’s elementary

TTTUntitled

Jede Woche wird durch eine Truppe Blogger eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, dessen Thema sich inzwischen die Weltenwanderin einfallen lässt. Wir wagen eine Suche durch unsere Bücherregale, unserer SUBs, unsere Wunschlisten, und im Idealfall wachsen dadurch die Buchberge aller anderen an. Genauere Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*, jede Beteiligung ist willkommen.

In dieser Woche lautet das Thema: Zeige zehn Bücher, die zu jeweils einem dieser Elemente passen – Dunkelheit, Eis, Wasser, Erde, Holz/Natur, Feuer, Luft, Metall, Energie/Blitz, Licht


Hui, das wird ja wieder spannend! Ich habe mein Regal diesmal wirklich mehrfach sichten müssen, um zehn Bücher zu finden, die diese Elemente im Ansatz widerspiegeln, aber ich glaube, ich habe einge gute Auswahl gefunden.

Dunkelheit – „Evil“ von Jack Ketchum. Eine Reise in diewirklich dunkelsten Abgründe der menschlichen Seele, das mich extrem lange nach dem Lesen noch beschäftigt hat.

Eis – „In eisige Höhen“ von Jon Krakauer. Der Everest, seine Faszination und seine Gefährlichkeit, das Überleben in einer Region, die eigentlich nicht zum Leben geeignet ist, das alles und noch viel mehr stckt in diesem Buch.

Wasser – „The Mermaid“ von Christina Henry. Fast so eindringlich wie „The Lost Boy“ ist dieses Buch eine Auseinandersetzung mit Liebe, Betrug und P.T.Barnums größtem Schwindel.

Erde – „Eine kurze Geschichte von fast allem“ von Bill Bryson. Die Erde in all ihren Facetten steht hier im Mittelpunkt.

Holz – „Calypso“ von David Sedaris. Allein schon wegen der ungewähnlich Holzoptik des Schutzumschlags.

Feuer – „The Dry“ von Jane Haper. Heiß wie Feuer ist das Klima im australischen Hinterland, in dem ein Mord eine kleine Gemeinde erschüttert.

Luft – „Der Name des Windes“ von Patrick Rothfuss. Ein Buch an dem ich immer noch lese, nicht weiterkomme und es trotzdem nicht aufgeben will.

Metall – „Kaltblütig“ von Truman Capote. Kaltblütig ist nicht nur die Tat, die Capote in diesem allerersten True-Crime-Buch beschreibt. Kaltnlütig ist vor allem auch sein Blick auf die Tat, auf die Ermittlungen und auf die Täter.

Energie – „Kleiner Mann, was nun?“ von Hans Fallada. Wenn es eine Person gibt, die jeden Grund hätte, antriebslos zu werden, dann die Hauptfigur hier. Aber stattdessen macht er einfach weiter, getrieben von einer Energie, die man sich manchma selbst wünscht.

Licht – „Alles ist erleuchtet“ von Jonathan Safran Foer. Ich sollte es mal wieder lesen, dieses kleine Buch, denn es war wunderbar und trotzdem habe ich schon wieder so viel vergessen.

Das waren also meine Bücher. Welch davon kennt ihr? Und wie habt ihr dieses Thema umgesetzt? Ich war kurz davor, es wieder einmal auszulassen, weil mir erst nchts eingefallen ist, aber jetzt bin ich doch zufrieden. Wir sehen un beim Stöbern 🙂

 

10 replies »

  1. Hallo Ponine,

    von deinen Büchern kenne ich bisher nur Evil von Ketchum, aber dazu passt Dunkelheit absolut. Ach, stimmt gar nicht, The Dry habe ich auch noch gelesen und mir gefällt der Stil der Autorin recht gut. Ansonsten stehen die Bücher von Patrick Rothfuss schon Ewigkeiten auf meiner Wuli, die möchte ich unbedingt noch irgendwann lesen.

    Hab einen schönen Tag!

    Liebe Grüße
    Silke

    mein TTT

    Gefällt mir

  2. Huhu Ponine,

    du hast auf jeden Fall recht, das Thema heute war nicht unbedingt leicht. Ich finde es aber schön, dass du beim Stöbern doch noch auf das ein oder andere Buch gestoßen bist. Von deiner Liste kenne ich nämlich noch kein Buch und habe jetzt dadurch eine Menge Bücher, nach denen ich stöbern gehen kann! =)

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    Gefällt mir

  3. Hallo Ponine, 🙂
    Der Name des Windes habe ich noch auf dem SuB. Ich habe schon so viele begeisterte Stimmen zu dem Buch gehört, dass ich fast nur enttäuscht werden kann, aber mal schauen. Woran liegt es denn, dass du nicht weiter kommst?

    Evil ist wirklich düster. Ich habe das Buch nicht gelesen, weiß aber, worum es geht und könnte das, glaube ich, nicht gut aushalten.

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt mir

  4. Hallo Ponine,

    ich kenn heute von deiner Liste nur Der Name des Windes. Ich hab das Buch als Hörbuch gehört, aber es war nichts für micht. Der Rest deiner Bücher sagt mir heute leider gar nichts.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    Gefällt mir

  5. Hallo Ponine,
    gelesen habe ich kein Buch von deiner Liste, aber die Auswahl und Umsetzung finde ich sehr interessant. Der Name des Windes wurde mir schon mal empfohlen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich es lesen will. Vielleicht werde ich mal in die Leseprobe reinschnuppern. Mein SuB ist aber sowieso schon so hoch, und dann gibt es einige Bücher auf meiner Wunschliste, die ich unbedingt haben will. 🙂
    Liebe Grüße
    Tinette

    Gefällt mir

  6. Hallo Ponine,

    von dem Jane Harper Titel hatte ich auch schon einiges gehört, als ich mit „Ins Dunkel“ begann. Aber lesen werde ich es wohl nicht. Ich lese nur so selten mal einen Thriller. Ansonsten hast du mal wieder ein paar Klassiker ausgegraben, die ich vorallem vom Hören-Sagen kenne.

    Liebe Grüße
    Laura

    Gefällt mir

  7. Hey,

    ich habe leider noch kein Buch von deiner Liste gelesen und kenne die meisten auch nicht, aber „Der Name des Windes“ habe ich auf dem SuB und ich bin schon sehr gespannt auf das Buch 🙂 Ich drücke dir die Daumen, dass du demnächst vorankommen wirst. „Calypso“, „The Mermaid“ und „The Dry“ werde ich mir mal genauer anschauen, die Bücher klingen interessant.

    Hab einen tollen Freitag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    Gefällt mir

  8. Guten Morgen!

    Das ist wirklich eine tolle Auswahl! Die meisten Bücher kannte ich gar nicht, aber einige klingen wirklich interessant!
    Schade dass es The mermaid nur auf englisch gibt … vielleicht kann ich es ja lesen, wenn ich endlcih meine Englisch Kenntnisse wieder aufgefrischt hab 😀
    Das Cover von Calypso hab ich mir direkt mal angeschaut – das passt ja perfekt! Das hatte ich irgendwo auch schon mal gesehen und war mir direkt ins Auge gefallen, allerdings hätte ich mich jetzt nicht mehr an den Titel erinnert ^^

    „Der Name des Windes“ – also ich fand es an sich echt sehr gut, aber eben streckenweise schon recht zäh. Da der letzte Band anscheinend nicht mehr erscheinen wird hab ich aber immer mehr das Gefühl, dass ich es mir hätte sparen können. Ich bin gespannt, ob du noch weiterliest.

    Hab ein schönes Wochenende!
    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt mir

    • Und total vergessen!!!! Danke für den Tipp bzw. die Info zur BBC Serie zu His dark materials! Davon hatte ich bisher noch gar nichts gehört. Ich liebe die Trilogie ja wirklich sehr und fand es immer schade, dass die Fortsetzungen nicht mehr verfilmt wurden, auch wenn der erste Teil mich nicht ganz überzeugen konnte (als Film) Da bin ich mal sehr gespannt 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s